Biotonnenabfuhr per Seitenlader

seiterlader 330

 

Neu ist ab Januar die so genannte Seitenladertechnik bei der Biotonnenabfuhr. Dabei werden die Abfallbehälter von einem seitlich am Müllfahrzeug angebrachten Ladearm erfasst und geleert. Der Fahrer steuert diese Technik vom Fahrzeug aus. Wichtig ist, dass die Biotonnen richtig platziert sind.

Und so müssen die Tonnen aufgestellt werden:

  • Die Tonnen sollten frei und gerade ausgerichtet sowie möglichst dicht am Straßenrand stehen, damit sie der Ladearm tonnenaufstellungdes Müllfahrzeugs greifen kann.
  • Zwischen Tonne und Straße sollte es keine Hindernisse – beispielsweise  Bäume, Pfosten, Autos - geben.
  • Die Biotonne soll möglichst direkt und parallel an der Bordsteinkante, beziehungsweise am Straßenrand aufgestellt werden.
  • Die Tonne muss mit der Deckelöffnung zur Straße bereitgestellt werden, das heißt Räder und Tonnengriff zeigen von der Straße weg.
  • Der Deckel der Tonne muss geschlossen sein, überfüllte Abfallbehälter bleiben stehen.
  • Der Bioabfallsack soll möglichst auf die Tonne gestellt werden und weitere Bioabfallsäcke sollten daneben frei stehen.
  • Auch der Fahrer des Müllfahrzeugs ist behilflich: Dort, wo er die geleerten Tonnen abstellt, sollten sie bei der nächsten Abfuhr wieder bereitgestellt werden.