Fritz!Fon

Viele Pulser haben sich für den neuen Glasfaseranschluss entschieden.

Heute möchten wir die Frage beantworten:

Was wird aus meinen alten schnurlosen Telefone, kann ich sie auch künftig nutzen?

Ja! Als schnurlose Telefone können an der Fritz!Box grundsätzlich alle DECT-Handgeräte betrieben werden. Das heißt, es können Telefonate kommend und gehend geführt werden.

Dies bedeutet, dass die vorhandenen schnurlosen Telefone (DECT-Standard) auch weiter genutzt werden können. Die vorhandene Basisstation dient dann nur noch als Ladeschale, Die Telefonleitung wird nicht mehr benötigt. 

Andere analoge Telefone mit TAE-Stecker können auch direkt in die Fritz!Box gesteckt werden. Dazu liefert das Gerät an der Seite eine TAE-Buchse. 

Aber bestimmte Leistungsmerkmale der Fritz!Box, wie zum Beispiel die Nutzung es integrierten Anrufbeantworters, oder das Abfragen von E-Mails können nur mit den Handgeräten des Herstellers „AVM“ gewährleistet werden.

Folgende 3 Handgeräte möchten wir hier kurz vorstellen


FRITZ!Fon M2 mit Monocrom-Display
http://avm.de/produkte/fritzfon/fritzfon-m2/

 

FRITZ!Fon C4 mit Farbdisplay
http://avm.de/produkte/fritzfon/fritzfon-c4/

 

FRITZ!Fon C5 mit Farbdisplay

https://avm.de/produkte/fritzfon/fritzfon-c5/

Grundsätzlich wollen und dürfen wir an dieser Stelle keine Empfehlung aussprechen. Eventuell gibt es auch andere Hersteller von Telefonen, die dieselben Merkmale ausweisen.