Aufruf des Amtes Schenefeld

Wie es in hinreichender Qualität und Quantität in allen Medien zu verfolgen ist, hat die Welle der Flüchtlinge noch lange nicht seinen Höhepunkt erreicht. Die uns prognostizierten Zahlen der Flüchtlinge, die wir im Amtsgebiet in 2015 aufnehmen sollten betrug mit Stand vom 20. Juli 2015 insgesamt 56. Diese Zahl haben wir bereits  überschritten. Nehme ich die Zuweisung der nächsten Woche hinzu, haben wir dann nur in diesem Jahr 69 Personen aufgenommen. Für die Bereitschaft, bei der Wohnungssuche das Amt zu unterstützen, danke ich Ihnen recht herzlich.

Am gestrigen Mittwoch haben wir Ämter und die beiden Städte mit dem Landrat die aktuellen Zahlen diskutiert. Im Ergebnis heißt es für unser Amt, dass wir im Jahre 2015 insgesamt mindestens 115 Personen (!) aufnehmen werden müssen. Das ist eine Steigerung um 100%. Konkret benötigen wir weiteren Wohnraum für 40 – 50 Personen noch in diesem Jahr.

Diese Zahlen können wir nur gemeinsam bewältigen. Ich möchte in diesem Zusammenhang noch einmal alle Bürgermeisterinnen und Bürgermeister bitten, in Ihren Gemeinden nach freiem Wohnraum Ausschau zu halten und diesen dann dem Amt (Herrn Bernhard 8089-13) zu melden, bzw. den Kontakt zu den Vermietern herzustellen.

Weiter sucht der Kreis Steinburg Familien, die bereit sind, unbegleitete jugendliche Flüchtlinge aufzunehmen. 

Andreas Faust

Amt Schenefeld

Der Amtsvorsteher