Beitritt des Kreises Steinburg zum HVV in den Startlöchern

 logo hvv logo nah sh   logo opnv

Der Aufsichtsrat des Hamburger Verkehrsverbundes (HVV) hat sich am 27. September 2018 mit dem Beschluss des Zweckverbandes Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) des Kreises Steinburg, dem HVV-Tarif beizutreten, befasst und diesen begrüßt. Der HVV wurde nun damit beauftragt, mit den vorbereitenden Schritten zu beginnen.

Ziel ist der Wechsel des Schienen- wie auch des Busverkehrs des Kreises Steinburg vom landesweiten Schleswig-Holstein-Tarif (SH-Tarif) in den HVV-Tarif.

In Kürze wird der HVV zu einem ersten Treffen aller Beteiligten einladen, um einen Lenkungskreis ins Leben zu rufen. Mitglieder dieses Lenkungskreises werden Vertreter des Zweckverbandes ÖPNV Steinburg, des Nahverkehrsverbundes Schleswig-Holstein (NAH.SH), des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein, der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation in Hamburg sowie Vertreter des HVV sein.

Zu den weiteren Schritten gehören außerdem die Begleitung des Projekts durch einen Gutachter und die Vorbereitung der dafür erforderlichen Ausschreibungsunterlagen.

Ein Tarif, eine Fahrkarte, ein Fahrplan.Ein Tarif, eine Fahrkarte, ein Fahrplan.Mit diesen Zielen entstand 1965 der HVV als weltweit erster Verkehrsverbund.Heute umfasst das Ver-bundgebiet drei Länder sowie sieben Kreise und Landkreise mit mehr als 3,4 Millionen Einwohnern. 30 Verbundverkehrsunterneh-men brachten im Jahr 2017 780 Millionen Fahrgäste zuverlässig und bequem ans Ziel.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen