Wiederfund eines Pulser Weißstorches

Schon am 02. September im letzten Jahr wurde wieder ein Pulser Storch gesichtet. Und zwar in Dippelsdorf im Freistaat Sachsen. Zusammen mit 3 weiteren Weißstörchen, suchte er Nahrung auf einer Wiese. Der Metallring konnte im Freiland abgelesen werden, ohne den Vogel zu fangen.
Unser Storch wurde am 09. Juli 2012 auf dem Hof von Uwe Boie von Jörg Heyna mit der Nummer 0X142 beringt. Er war einer von 2 Störchen. Ein drittes Küken hat leider nicht überlebt.
Der Wiederfund erfolgte nach 2246 Tag(en) in einer Entfernung von 431 km.

Ergänzung vom 13.03.2019: Einen Tag vorher am 01.09.2018 wurde dieser Storch schon in Meißen-Großraschütz gesichtet. Auf einem Acker zusammen mit seinem unberingten Partner, 100 m südlich des bekannten Storchenhorstes.

Gerd Menzel schrieb im Pulsschlag Nr.09 vom 08 August 2012:
Unsere Störche
Drei Jungstörche sollten es in diesem Jahr werden , doch das Futter reichte wohl nicht und der viele Regen hat vielleicht dazu beigetragen, dass ein Storch nicht überlebte. Die beiden Geschwister sind wohlauf und wurden am 09. Juli unter Beteiligung einer interessierten Gruppe Pulser von Jörg Heyna beringt. Der Hubwagen von Firma Wolfsteller war für den Storchenvater wieder die „Leiter“. Die Beringung erfolgte wie im vergangenen Jahr unten auf dem Rasen, sodass Jung und Alt sich in Ruhe die Tiere anschauen konnte. Das Nest wurde ausgemistet und neu ausgepolstert.
Die Beringung erfolgt leider immer recht spontan. Daher können wir den Termin nicht vorab im Pulsschlag ankündigen. Wer im nächsten Jahr auch mal zuschauen möchte, melde sich daher bitte bei mir. Es erfolgt dann eine telefonische
Einladung.
Gerd Menzel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen