Kreis Steinburg präsentiert sich als Bibliothek, Treffpunkt und innovative Einrichtung für den ländlichen Raum

Freut sich über steigende Ausleihzahlen unterschiedlichster Medien: Jennifer Gräler, bibliothekarische Leiterin der Fahrbücherei im Kreis Steinburg. (Bild und Text:Kristina Mehlert shz.de 10.02.2019)
 
Die Fahrbücherei des Kreises Steinburg blickt mit steigenden Ausleihzahlen und vielen neue Medien auf ein erfolgreiches Jahr zurück. „Die Fahrbücherei zeigt, dass Bibliotheken mehr sind als nur eine Ansammlung von Büchern“, sagt Jennifer Gräler, die bibliothekarische Leiterin.

Sie erinnert an den Projektstart „Gaming und Lesen – Geschichten entdecken in Buch und Spiel“ im vergangenen Jahr, das gleich zwei Mal erfolgreich mit der Grund- und Gemeinschaftsschule Schenefeld auf die Beine gestellt wurde. Das Projekt war federführend in der Welt der Fahrbüchereien und wurde daher von Gräler auch in einem halbstündigen Vortrag auf dem ersten Internationalen Fahrbüchereikongress in Hannover vorgestellt. „Für 2020 planen wir, das Projekt auch mit anderen Gemeinden durchzuführen“, kündigt Gräler an.

In Winseldorf und Wacken stellte sich die Fahrbücherei bei Tagen der offenen Tür vor. Weitere Gemeinden im Kreis sollen in diesem Jahr folgen.

Als „sehr erfreulich“ bezeichnet die Bibliothekarin die Steigerung der Ausleihzahlen um über zehn Prozent. „Durch den Bus-Unfall vor fünf Jahren waren die Ausleih- und Nutzerzahlen stark zurückgegangen“, erinnert Gräler. „Seit zweieinhalb Jahren ist nun das neue Fahrzeug im Einsatz und kommt bei den Lesern gut an.“ Neben Büchern hat die Fahrbücherei Hörbücher, DVDs, Lernstifte für Kinder, Zeitschriften, Musik, Konsolenspiele und Tonie-Figuren an Bord. Für Nutzer, die es inzwischen lieber digital mögen, gibt es die Onleihe mit über 60.000 Medien. Und seit Jahresbeginn hat die Fahrbücherei als erste in Schleswig-Holstein außerdem den digitalen Lesezirkel Sharemagazines an Bord. „Nutzer können vorbeikommen und sich, mit einem der Tablets der Fahrbücherei oder ihren eigenen Endgeräten, in den Sitzsäcken eine Pause gönnen und in einem der 600 Magazine stöbern.“

Auch klassische Bibliotheksarbeit wird mit dem Bücherbus geleistet. So nehmen Kindergärten gerne das Angebot eines Bilderbuchkinos an, und zum Schuljahresanfang gibt es Führungen für die Erstklässler. Gerne recherchiert die Bibliothekarin für ihre Nutzer nach Sachthemen und bestellt Bücher aus anderen Bibliotheken, wenn zu einem Spezialthema keine Literatur an Bord sein sollte. Auch Empfehlungen für unentschlossene Leser werden gerne gegeben.

„Für dieses Jahr haben wir bereits viel geplant“, verrät Gräler. Neben dem Gaming-Projekt wird es mit der Gemeinde Winseldorf und dem Kreis Steinburg ein Projekt geben, in dem die Bedeutung von Bienen hervorgehoben werden soll. Kinder der Gemeinde sollen einen Blühstreifen anlegen und ihn über das Jahr hinweg dokumentieren. Am 18. März findet die Auftaktveranstaltung in Winseldorf statt.

Zudem wird die Fahrbücherei das erste Mal am Ferien-Leseclub teilnehmen. Auch eine Teilnahme an den Kinder- und Jugendbuchwochen ist geplant.

Neu: Saatgut ausleihen „Zudem zieht die Saatgutbibliothek in die Fahrbücherei ein“, freut sich die Bibliothekarin. Sie erklärt, dass Nutzer Saatgut von alten Gemüsesorten ausleihen und anpflanzen können. Nach acht Monaten bringen sie neues Saatgut dann wieder zurück in die Fahrbücherei.

Zudem hofft die Fahrbücherei weiterhin, neue Nutzer für sich zu gewinnen und die Ausleihzahlen noch weiter zu steigern. „Wir sind nicht nur ein rollender Bücherwagen“, betont Gräler. „Bei uns treffen sich Nachbarn und Freunde, verbringen eine schöne Zeit und nehmen ein großartiges Buch, eine interessante Zeitschrift oder ein spannendes Hörbuch mit nach Hause“, fügt sie hinzu. So könne man „eine schöne, entspannte Auszeit genießen“ – und einen Teil dieser Auszeit als Geschichten, egal in welcher Form, mit nach Hause nehmen. Die Fahrbücherei sei ein Teil der Gemeinde, die sie alle drei Wochen aufs Neue besucht.

Alle Projekte unter: www.fahrbuecherei-digital.de

Ein Bericht und Bild von Kristina Mehlert aus der Norddeutschen Rundschau shz.de vom 10.02.2020

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.