ÖPNV-Netz im nördlichen Kreis Steinburg wird ab 2022 deutlich ausgebaut

Überführung der Bestands-Buslinien in das künftige Busliniennetz

Kreis Steinburg Drei starke Bus-Grundlinien, stündliche Anbindungen an den Itzehoer Bahnhof und an den ZOB sowie auch Fahrten bis in die späten Abendstunden – der Busverkehr im nördlichen Kreis Steinburg (Teilnetz Nord) um Schenefeld, Wacken und Hohenaspe wird deutlich ausgebaut und für die Bürger attraktiver. 
Das Teilnetz Nord gehört zum Gesamtpaket, mit dem der ÖPNV-Zweckverband den Busverkehr in Steinburg verbessern und mehr Bürger in Busse und Bahn bringen will. Eigentlich sollten die überarbeiteten Pläne  im neuen Jahr auch umgesetzt werden. Die Corona-Pandemie hat dies jedoch verhindert. Jetzt wird für die Umsetzung das Jahr 2022 angepeilt.
Die Fahrpläne sind abgestimmt auf die Bahnankünfte in Itzehoe.“ Zwei Linien gingen auch über die Kreisgrenze hinaus in den Kreis Rendsburg-Eckernförde, denn hier gebe es erheblichen Pendlerverkehr.


Grundnetzlinie 6800 Puls über Schenefeld/Hohenaspe

Berücksichtigt sind die Anbindungen der Schulen in Hohenwestedt, Schenefeld und Itzehoe (Lehmwohld) mit der Einbindung von Schülerverkehren zwischen Puls, Reher und Hohenwestedt. Die Bedienung von Schenefeld und Hohenaspe erfolgt wochentags im Stundentakt, am Wochenende im zwei-Stunden-Rhythmus. 

Grundnetzlinie Kreis Steinburg  und Fahrplanentwürfe (ohne Gewähr) 

Planungsstand 17.11.2020 

Darstellung: urbanus GbR, Kartengrundlage: Openstreetmap-Mitwirkende 2018

6800 Itzehoe   Puls Mo Fr6800 Itzehoe   Puls Sa So


6811 Puls   Schenefeld Mo Fr

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.