Neues von Krummschnabel

Nach 1297 Tagen und in einer Entfernung von 1825 km ist unser Storch Krummschnabel wieder gesichtet worden. Schon am 21. und 24. Januar 2017 von der Melderin Elena de Val, die ihn lebend und gesund in Pinto gesehen hat. Pinto liegt in Spanien, in der Nähe von Madrid.

Ronja Flock de ValElena beobachtet im Gebiet regelmäßig und liest die Ringe der Störche ab. So erfahren wir, wo die in Vaciamadrid überwinternden Störche herkommen. Wir wissen jetzt, dass zahlreiche Störche aus dem Nordwesten Deutschlands den Winter im Gebiet verbringen.

Das Foto zeigt einen Trupp Störche in den Teichen von El Porcal. In diesem oder einem anderen Gebiet können wir uns das Winterlager von Krummschnabel vorstellen. Denn immer mehr Störche bleiben in Europa und fliegen nicht mehr den schweren Weg nach Afrika.

Fundmeldung

 Weitere Berichte:

Storch „Krummschnabel“ 2015

Krummschnabel lebt! 2014

Unsere Störche Beringung 2013 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen