Aussetzung der monatlichen Treffen

Seit einem guten halben Jahr wohnt eine kleine syrische Familie in Puls. Um die Familie hat sich ein fester Stamm von Helfern gefunden. Da bisher keine weiteren Flüchtlinge dazu gekommen sind und in den letzten Monaten kein weiterer Bedarf an Austausch seitens der Helfer oder der Dorfgemeinschaft bestand, fällt vorerst das monatliche Treffen am ersten Dienstag im Monat im Feuerwehrgerätehaus aus.

Dörte Mertens
Sozialausschussmitglied der Gemeinde Puls

Helferkreis

Am 07.Dezember 2015 kam es zu einer Zusammenkunft des Sozialausschusses und weiteren interessierten Pulser Bürgern. Bei diesem Treffen wurde besprochen, wie der Umgang mit den Flüchtlingen in Puls aussehen könnte. Daraus ging ein Helferkreis aus 7 Personen hervor.

Dieser Helferkreis möchte den zu erwartenden Flüchtlingen in Puls zur Seite stehen, um ihnen das Einleben sowie die Integration in Puls und  in der neuen Kultur zu erleichtern.

Damit ein reger Austausch für alle Beteiligten möglich ist, wird es ab den 05. Januar 2016 um 19:00 Uhr  regelmäßig jeden ersten Dienstag im Monat  eine Zusammenkunft im Feuerwehrgerätehaus geben. Zu diesen Treffen sind alle herzlich willkommen, die sich engagieren, informieren oder Anmerkungen mit reinbringen möchten.

Wir wünschen uns viel konstruktiven Austausch und ein gutes Miteinander.  

Dörte Mertens (Sozialausschussmitglied)

Willkommen

willkommenAuch die Gemeinde Puls stellt sich der Aufgabe Flüchtlinge aufzunehmen.

Wir erwarten noch im Dezember, dass 7-8 Migranten in 2 Unterkünften wohnen werden. Obwohl sie vom Amt Schenefeld nach seinen Möglichkeiten unterstützt werden, wollen wir ihnen ebenfalls ehrenamtlich bei der Betreuung helfen. Unter anderem gehe es bei der Willkommenskultur darum, die Flüchtlinge zu wichtigen Behördengängen und Arztbesuchen zu begleiten, als Sprachpartner zur Verfügung zu stehen und Orientierungshilfen zu geben. Zum Beispiel sind es Hilfen, wie

  • wo die Busse abfahren,
  • wo es Einkaufsmöglichkeiten gibt oder
  • wie der Müll getrennt wird.

Diese Menschen, die vor Krieg in ihren Ländern geflohen sind und von einem besseren Leben in Europa gehört haben, benötigen die Hilfe aller. Ich appelliere an alle Einwohner, offen auf die Neubürger zuzugehen. Wer Interesse hat, ehrenamtlich mitzuhelfen (wir benötigen hierfür Frauen und Männer), melde sich bitte bei unserer Sozialausschussvorsitzenden Renate Schmidt Tel. 783 oder bei mir Tel. 8498.

Jens Stöver

Bürgermeister

Kostenloses Handbuch für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe

TOP Wie kann ich helfen

Viele Menschen überlegen derzeit, Flüchtlingen zu helfen, doch sie haben Zweifel, ob sie das schaffen, ob sie dafür überhaupt geeignet sind, ob sie wirklich etwas Sinnvolles oder Nützliches beitragen können. Sollen sie alleine helfen oder eine Gruppe gründen? Was kommt da auf sie zu? Ein Handbuch hilft bei all diesen Fragen: „Willkommen!“, das Handbuch für die ehrenamtliche Flüchtlingshilfe in Baden-Württemberg.

Doch ist das Handbuch keineswegs nur für dieses Bundesland hilfreich. Denn die grundsätzlichen Fragen sind überall gleich:

  • Welche Voraussetzungen brauche ich, um mich zu engagieren?
  • Wie gründe ich einen Flüchtlingsarbeitskreis?
  • Wie gehe ich mit Konflikten um?
  • Wie kann ich meine Privatsphäre vom Ehrenamt abgrenzen?
  • Wie fördert man eine gute Zusammenarbeit zwischen Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen?
  • Wie kann ich Spenden sammeln?
  • Was mache ich bei Anfeindungen oder Übergriffen?
  • Was kann ich tun, wenn ein Flüchtling traumatisiert zu sein scheint?
  • Welche besondere Unterstützung brauchen Kinder und Jugendliche?
  • Wie integriere ich Flüchtlinge in örtliche Vereine?
  • Welche Feste sollte man zusammen feiern?

Diese und zahlreiche andere Fragen beantwortet dieses Handbuch nicht einfach nur theoretisch, sondern anhand der Erfahrungen vieler in der Flüchtlingsarbeit tätiger Ehrenamtlicher.

Das vielleicht einzige Manko dieses Handbuches ist, dass es keinerlei Hinweise für den Umgang mit der besonderen Situation der geflüchteten Frauen gibt.

Sie können das 140-seitige Handbuch hier kostenlos herunterladen.

30. September 2015

Dringend gebraucht wird warme Kleidung

Ich sammle für Flüchtlinge bevorzugt Winterkleidung für 0 bis 10-jährige Kinder und bitte um reichlich Spenden.

Die Kleidung soll heil, sauber und mit sichtbarer Altersangabe verpackt sein.

Anlieferung nach Absprache unter 859110, auch AB und Rückruf, bitte abends, im Landweg 3, Puls.

Ich danke allen Spendern.

Maike Ahsbahs

Weitere Beiträge ...

  1. Aufruf des Amtes Schenefeld