Puls, ...einen großartigen Weihnachtsmarkt auf die Beine gestellt

PULS Weihnachtsmärkte sind schon seit Jahrhunderten beliebt – doch woher kommt eigentlich die Tradition der Weihnachtsmärkte? Ihre Zeit beginnt, wenn Lichterketten die Fußgängerzonen und Tannen verzieren, Schaufenster festlich dekoriert sind und einem der Duft von gebrannten Mandeln, Schmalzgebäck, Lebkuchen und Glühwein um die Nase weht. 

Bericht und Bild von Kristina Mehlert aus der Norddeutschen Rundschau vom 14. Dez. 2016

Weiterlesen ...

...um 10 Uhr war nur noch ein Haufen Schutt übrig.

Trafohaeuschen Abriss am 01 12 2016 1

Heute am 01.12.2016 war es soweit. Das Trafohäuschen wurde in wenigen Stunden abgerissen und schon am Mittag war es spurlos verschwunden.

Trafohaeuschen Abriss am 01 12 2016 2 Trafohaeuschen Abriss am 01 12 2016 3  mehr Bilder im Bericht: Das Trafohäuschen

Christian Bork in den Kirchengemeinderat gewählt.

christian borkMit 341 Stimmen ist Christian Bork am Sonntag in den Kirchengemeinderat gewählt worden. Somit ist die Gemeinde Puls wieder dort vertreten.

Weiterlesen ...

Weihnachtsmarkt mit Eiergrog und viel Flair

aus dem Mitteilungsblatt vom 25.11.2016

PULS Klein, aber dafür umso gemütlicher präsentierte sich einmal mehr der Adventsmarkt in der Gemeinde Puls.

Rund um den Dorfmittelpunkt mit dem großen geschmückten Weihnachtsbaum verbreiteten viele kleine, dekorierte Feuerschalen und -körbe Weihnachtsflair.

Weiterlesen ...

Enttäuschend: Zeltlager fiel ins Wasser

Das Wetter machte ihnen einen Strich durch die Rechnung: Die Organisatoren des Zeltlagers Puls, das für das vergangenen Wochenende geplant war, mussten die Veranstaltung absagen - „wegen des anhaltenden Regens und der für die Jahreszeit sehr niedrigen Nachttemperaturen“, so Mitorganisator Christian Bork.

zeltlager 2016Damit die Enttäuschung der 16 angemeldeten Kinder und Jugendlichen im Alter von 8 bis 16 Jahren nicht ganz so groß wurde, ließen sie die Kanutour auf der Bekau stattfinden. Die Jungen und Mädchen absolvierten die Fahrt von' Eversdorf über Huje nach Krummendiek, wo sich alle mit heißen Würstchen und Getränken für die Weiterfahrt bis nach Bekmünde stärkten. Nachdem das Ziel nach gut vierstündiger Fahrt erreicht war, ging es zurück nach Puls. Auf dem Sportplatz klang das eigentliche Camp-Wochenende dann mit einem gemeinsamen Grill- und Spielfest aus. Dank richtete Bork im Namen aller Helfer an die langjährigen Sponsoren (Sparkasse Westholstein, Raiffeisenbank Todenbüttel, Gemeinde Puls, Ringreiter Puls, Kinderfest Puls). 

Bild und Text aus dem Mitteilungsblatt vom 19.08.2016 MEHLERT

Mehr Bilder unter: Zeltlager 2016 „Nass aber Glücklich“

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen