Wiebeke Kruse


Wiebeke Kruse (* um 1605 in Puls; † 28. April 1648 in Kopenhagen) war eine Mätresse des dänischen Königs Christian IV. (Schreibweise des Namens in ihrer eigenen Unterschrift ist Wiebeke, im dänischen Sprachraum Vibeke)

Sie kam um 1625 an den dänischen Hof in die Dienste (wohl als Waschmagd) der Kirsten Munk, einer Tochter der Ellen Marsvin, einer einflussreichen Frau in Dänemark. Kirsten Munk war die zweite Ehefrau des dänischen Königs Christian IV.Zwölf Kinder entstammten dieser morganatischen Ehe.

Die Herkunft der Wiebeke Kruse ist erst seit 2011 geklärt.

Königs-Geliebte Wiebeke Kruse kommt aus Puls

1866 erschien der Roman von Johanna Mestorf: "Wiebeke Kruse – eine holsteinische Bauerntochter"
Damals wusste die Schriftstellerin noch nicht, dass Wiebeke in Puls geboren wurde. 
Das ganze Roman zum Download

Weitere Links mit Informationen über Wiebeke
http://de.wikipedia.org/wiki/Wiebke_Kruse

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen